Wegfahrsperre deaktivieren

Wegfahrsperre deaktivieren: Die Wegfahrsperre am Kraftfahrzeug

Wegfahrsperren gibt es bei Kraftfahrzeugen in unterschiedlichen Varianten. Die sogenannte Lenkradkralle wird mittels Schloss und Lenkrad befestigt, damit sich letzteres nicht mehr drehen lässt. Auch eine Konstruktion mittels Stahlstab zwischen Lenkrad und Pedal eingespreizt ist möglich, damit die unmögliche Betätigung der Pedale das Wegfahren verhindert. Dies ist eine besonders preiswerte Methode gegen Diebstähle. Wenn Sie eine elektronische Wegfahrsperre deaktivieren, kann dies helfen.

Eine Gangschaltungssperre ist in der Regel durch Abrissschrauebn mit der Karosserie verbunden. Dabei erfolgt die Sperrung durch einen Stahlbolzen, der eingeschoben wird und die Gangschaltung blockiert. Zusätzlich ist diese mit einem gehärteten Schloss ausgestattet.

Außerdem kann auch ein OBD-Saver eingesetzt werden, der die OBD-Buchse verschließt, was das Anschließen von Hardware zur Manipulation verhindert. Durch diese kann man die elektronische Wegfahrsperre deaktivieren. Diese Buchse ist der Zugang zu allen elektrischen Fahrzeugteilen und wird eigentlich zur Fehlersuche in Werkstätten genutzt. Besonders vorteilhaft bei dieser Methode ist, dass der OBD-Saver sowohl ein gehärtetes Sicherheitsschloss besitzt, als auch ständig im Fahrzeug montiert ist. Allerdings kann dieser auch nur von Fachpersonal in der Werkstatt demontiert werden.

Die unfreiwilligen Wegfahrsperren

Eine sogenannte unfreiwillige Wegfahrsperre wird oftmals von Stadtverwaltungen und Ordnungsämtern eingesetzt. Dabei bringen sogenannte Ventilwächter die Luft in den reifen zum Entweichen. Wenn dieser nicht bemerkt wird, kann dies allerdings gefährlich werden und zu Unfällen führen. Außerdem kann der Ventilwächter durch besonders langsames Fahren unwirksam gemacht werden, da eine ausreichende Zentrifugalkraft zum Öffnen der Ventile notwendig ist. Daher ist immer noch mit Schrittgeschwindkeit ein Fortkommen möglich. Außerdem hindert der Ventilwächter den Fahrer nicht daran, einfach das Rad zu wechseln. Weiterhin werden auch Parkkrallen und und Radklammern verwendet werden.