Sanoll Shampoo: Gründe für veganes Shampoo

Nicht nur vegane Ernährung ist momentan im Trend, immer mehr Menschen legen auch wert auf vegane Kosmetik, wie beispielsweise das Sanoll Shampoo. Veganes Shampoo ist selbstverständlich frei von Tierprodukten, die ohnehin nur in sehr seltenen Fällen noch Teil von Kosmetikprodukten sind. Noch wichtiger ist, dass sie ohne Tierversuche hergestellt wurden. Es gibt aber auch noch weitere Gründe, warum auch Sie über veganes Shampoo nachdenken sollten.

Es ist umweltschonender

Vegan ist selbstverständlich nicht gleichzusetzen mit Bioprodukten, weshalb in vielen veganen Shampoos auch chemische Bestandteile sind, die nicht besonders umweltfreundlich sind. Deshalb sollten Sie bei der Auswahl natürlich darauf achten, welche Inhaltsstoffe das Shampoo hat. Noch wichtiger ist die Tatsache, dass die Nutztierhaltung, die auch Inhaltsstoffe für Kosmetikprodukte hervorbringt, der größter Verursacher von Treibhausgasen ist. Indem Sie versuchen, dies nicht zu unterstützen, leisten Sie also einen individuellen und dennoch wichtigen Beitrag für den Umweltschutz.

Es ist gesünder

Wenn Sie vegane Naturkosmetik kaufen, das eventuell noch als Biokosmetik zertifiziert ist, können Sie sicher sein, dass das Shampoo gut für Ihre Haut und Haare ist. Es gibt natürlich auch tierische Inhaltsstoffe, die in Naturkosmetik enthalten sein können, doch es gibt für alles einen pflanzlichen Ersatz, der in vielen Fällen sogar schonender ist. So tun Sie sich selbst und der Umwelt was Gutes.

Duschen ohne Tierleid

Einige Inhaltsstoffe, bei denen nicht klar ist, woher sie stammen, sind in Wahrheit häufig tierischen Ursprungs. Seitenprotein nimmt beispielsweise den Tod von Seidenraupen in Kauf, Keratin enthält nicht selten teile von Hahnenkämmen oder Hufen. Zudem werden viele Produkte unnötigerweise an Tieren getestet.